Ihr mochtet Parasite? Dann dürft ihr euch diese Koreanischen Filme nicht entgehen lassen!

K-Culture

5 Film-Tipps für alle, die nach Parasite Lust auf mehr haben

Am 9. Februar 2020 schreibt Parasite Filmgeschichte. Die genreübergreifende Gesellschaftskritik aus Südkorea gewinnt als erster nicht-englischsprachiger Film den Oscar in der Königskategorie „Best Picture“ (sowie drei weitere Oscars für „Beste Regie“, „Bestes Orginaldrehbuch“ und „Bester fremdsprachiger Film“).

In seiner Dankesrede lädt der Parasite-Regisseur Bong Joon-Ho das Publikum dazu ein, öfter fremdsprachige Filme zu schauen: Wer bereit ist, Untertitel zu lesen, der und dem erschließt sich ein vielfältiges und aufregendes Kino. Dieser Einladung folgen wir gerne. Auch wenn einige wenige koreanische Filme für die deutschen Kinos bereits synchronisiert werden, kommen wir bei den meisten Produktionen noch nicht um Untertitel (oder ums Koreanisch-Lernen) herum. Aber es lohnt sich! Diese fünf ganz unterschiedlichen Filme machen euch hoffentlich noch mehr Lust auf KKino!

…und wer Parasite noch nicht gesehen hat: der Oscar-Gewinner läuft noch immer in den Kinos – sogar synchronisiert. ; )


1) Twenty (스물)

von: Lee Byeong-Heon 
mit: Kim Woo-Bin, Lee Jun-Ho & Kang Ha-Neul

Keine Frage, Twenty gehört zu den witzigsten Coming-of-Age-Komödien der letzten Jahre. Wir begleiten die drei High-School Freunde Chi-Ho, Kyung-Jae und Dong-Woo auf ihren ersten, ungeschickten Schritten ins Erwachsenenleben. Ihre Freundschaft hilft ihnen mit all dem fertig zu werden, was da draußen auf sie wartet: Schwärmereien, die erste ernsthafte Beziehung, Karriereplanung, ein kompliziertes Familienleben und natürlich die große Frage nach dem Sinn des Lebens.


2) Burning (버닝)

von: Lee Chang-dong
mit: Yoo Ah-In, Steven Yeun & Jun Jong-Seo

Jong-Su trifft seine frühere Schulkameradin Hae-Mi wieder und lernt durch sie Ben, einen wohlhabenden Korean-American, kennen. Von Anfang an berstet diese Dreieckskonstellation vor Spannung. Basierend auf der Kurzgeschichte Scheunenabbrennen von Haruki Murakami, verwischt Burning sukzessive die Grenzen von Realität, Einbildung, Wunsch- und Angstvorstellungen. Auf was ist Verlass?

Die ZEIT hat recht, wenn sie schreibt, Burning sei „einer der besten Filme aller Zeiten.“ Burning ist derzeit auf Amazon Prime verfügbar.

3) Little Forest (리틀 포레스트)

von: Yim Soon-Rye
mit: Kim Tae-Ri, Ryu Jun-Yeol & Jin Ki-Joo

Hey-Won lässt ihr stressiges, von Misserfolgen geprägtes Leben in Seoul hinter sich und zieht zurück aufs Land in das Haus ihrer Kindheit. Ihre Mutter ist nicht mehr aufzufinden. Nur einen mysteriösen Brief hat sie zurückgelassen. Dennoch ist das ganze Haus von ihrer einstigen Anwesenheit erfüllt. An der Seite ihrer Schulfreund*innen Jae-Ha und Eun-Sook entdeckt Hey-Won die Freuden des einfachen, langsamen Lebens neu. Sie baut Obst und Gemüse an, kocht (wunderbarer food porn) und kümmert sich um ihren Hund Ogu. Familienprobleme und ihr Scheitern in Seoul rücken so in den Hintergrund. Vorerst.

4) The Handmaiden / Die Taschendiebin (아가씨)

von: Park Chan-Wook
mit: Kim Min-Hee, Ha Jung-Woo, Cho Jin-Woong & Kim Tae-Ri

Im von Japan besetzten Korea gewinnt der Hochstapler Fujiwara Die Taschendiebin Sook-Hee für seinen Plan, sich das Erbe der reichen Hideko zu erschleichen. Als Zimmermädchen soll Sook-Hee in Hideko Gefühle für Fujiwara erwecken und so helfen, Hideko aus den Fängen ihres Onkels zu befreien. Wo liegen in dieser unübersichtlichen Lage die wahren Allianzen? Wer betrügt und wer wird betrogen?

5) Train to Busan (부산행)

von: Yeon Sang-Ho
mit: Gong Yoo, Jung Yu-mi & Ma Dong-Seok

In Seoul wird ein Mädchen von einem Zombie gebissen und rettet sich in letzter Sekunde in einen Zug, der in Richtung der Hafenstadt Busan fährt. In diesem Zug sitzen auch Seok-Woo und seine kleine Tochter Su-An. Als das Mädchen sich selbst in einen Zombie verwandelt und andere angreift und so auch infiziert, wird klar, dass Korea von einer Zombie-Epidemie heimgesucht wird. Seok-Woo und Su-An verbarrikadieren sich mit anderen, noch nicht infizierten Fahrgästen im vorderen Zugteil. Doch: spätestens in Busan wird der Zug anhalten müssen…

Sharing is caring!