Bonair

Meister der Fermentation: Bonair macht sein PibooCare-Debut

In Meet the Brands von PibooCareLeave a Comment

Bonair – klingt Französisch, erinnert an Buenos Aires, steht aber für fermentierte Hautpflege Made in Korea. Wir haben die junge Brand aus Seoul besucht und ein Unternehmen kennengelernt, das nichts dem Zufall überlässt.

Wie alles begann: Aus Natur wird K-Beauty

Bevor Bonair sein kleines bezauberndes Hautpflege-Sortiment entwickelt hat, haben sie sich ganz auf die „inneren Werte“ von Hautpflegeprodukten konzentriert. Die Anfänge von Bonair liegen nämlich nicht direkt im Beauty-Geschäft. Sie verarbeiteten, extrahierten und verfeinerten rohe Naturmaterialien und verkauften ihre aufbereiteten Zutaten an Kosmetikhersteller. Diese Anfänge spiegeln sich bis heute in Bonairs Philosophie: Erstklassige fermentierte Hautpflege braucht erstklassige Inhaltsstoffe – Musik in unseren „kleanen“ Ohren.

Der Gründer Andrey Lee erzählt uns wie schwierig es sein kann ein Aloe Vera-Blatt so zu verarbeiten, dass sich der beruhigende Aloe-Effekt auch tatsächlich einstellt. „Aloe ist eben nicht gleich Aloe. Auf die richtige Verarbeitung kommt es an! Und das gilt für alle anderen natürlichen Inhaltsstoffe auch.“  Bei Bonair ist man sich einig: Hautpflege mit natürlichen Zutaten ist super – aber bitte mit dem nötigen Know-how. Und davon gibt es im Team reichlich.

Bonair: Inhaltstoffe in Perfektion

Die zwei Pflegereihen von Bonair, eine für trockene und eine für normale bis fettige Haut, haben sie in ihrem hauseigenen Research Institut entwickelt. Die Stars unter Bonairs High-End Hautpflegezutaten sind (neben Edel-Aloe Vera-Extrakt) zweifelslos ihre selbst produzierten fermentierten Öle. Durch die Fermentierung ist die Molekül-Struktur der Öle feiner und ähnelt der der Haut. Sie werden besser aufgenommen, wirken bis in tiefe Hautschichten und hinterlassen keinen öligen Film auf der Haut. Es versteht sich fas von selbst, dass fermentierte Hautpflege in Korea, dem „Land of Kimchi“, längst eine große Anhängerschaft gefunden hat.

Bonairs Liebe zum Detail lässt sich nicht nur an den ausgeklügelten Rezepturen, sondern auch an der Begeisterung des Teams ablesen, wenn sie über ihre Forschungsarbeit und ihre patentierten Verarbeitungsmethoden ins Schwärmen geraten. Chemische Reaktionen, Oberflächenspannungen, Molekularstrukturen oder die Funktionsweise der Haut und wie sie sich mit den Jahren ändert – hier kommt ihr innerer Nerd schnell zum Vorschein. Vor allem aber wird klar: Bonair sind eine echte Ausnahmeerscheinung der Beauty-Industrie. Gemäß ihres Mottos „Klasse statt Masse“ gibt Bonair das Zepter an keiner Stelle aus der Hand: Vom Konzept, über die Inhaltsstoffe und die Rezeptur bis hin zum farbenfrohen und eleganten Design geht alles zu 100% auf das Konto der Bonair-Familie.

Kreativität und Tradition

Bonairs Mission: Hautpflege immer noch ein bisschen besser machen und aus den Schätzen der Natur das Beste herausholen. Das Bonair-Team spielt gekonnt auf der facettenreichen Hanbang-Klaviatur und packt viele traditionell koreanische Zutaten in seine Premium-Produkte. Aber Bonair wären nicht Bonair, wenn sie nicht ihre eigene kreative Interpretation von K-Beauty finden würden. Die Bonair Pflegeserien begeben sich auf eine Skincare-Reise durch Asien, Marokko, Lateinamerika und Südafrika. Seit Juni nimmt PibooCare Sie auf diese Reise mit. Kommen Sie an Bord!

Sharing is caring!

Schreiben Sie einen Kommentar